Aufnahme in die Grundschule

Die Aufnahme in die Grundschule vollzieht sich von der Schulanmeldung bis zur
Einschulung und ist an bestimmte Termine gebunden, die nach Vorgaben des
Kultusministerium zwischen Schule, Schulträger sowie dem Kinder- und
Jugendärztlichen Dienst zu organisieren und von den Erziehungsberechtigten
einzuhalten sind.
Für die Zusammenarbeit zwischen unserer Schule sowie den Kindertagesstätten
in Niegripp und Schartau besteht eine Kooperationsvereinbarung.

 

 

Ablaufplan

  • im Januar/Februar: Aufforderung durch den Schulträger zur Anmeldung schulpflichtiger Kinder in der zuständigen Grundschule mit konkreter Terminvorgabe
  • im März: Anmeldung des Kindes in der Grundschule, persönliche Anwesenheit des einzuschulenden Kindes und mindestens eines Erziehungsberechtigten, Vorlage der Geburtsurkunde des Kindes sowie des Personalausweises des Erziehungsberechtigten
  • im Juni/Juli: Untersuchung Ihres Kindes durch den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst
  • im September/Oktober: auf Wunsch Teilnahme der Schulleiterin an einer Elternversammlung in der KITA zum Thema: "Übergang von der KITA in die Grundschule"
  • im Oktober: "Kennenlernnachmittag" in der Grundschule in Verbindung mit dem Feststellen des derzeitigen Entwicklungsstandes
  • nach den Herbstferien: Beginn der Vorschule, einmal wöchentlich (bei entsprechend personeneller Voraussetzung)
  • Februar/März: Elternbefragung zur Teilnahme des Kindes am Ethik- oder Religionsunterricht
  • im Juni: schriftliche Mitteilung an die Erziehungsberechtigten über die Aufnahme des Kindes in die Grundschule
  • im Mai/Juni: Elternversammlung zur Vorbereitung der Einschulung
Während des gesamten Schuljahres vor der Einschulung werden die Kinder in
verschiedene schulische Veranstaltungen eingebunden.
Für sämtliche Termine werden konkrete Einladungen bzw. Ankündigungen durch die Schule herausgegeben.



Datenschutzerklärung